Sonntag, 22. Januar 2012

Taschen-Puzzle

Und da war er weg, mein Post u.u
jetzt darf ich alles noch mal schreiben -.-
Also:

Meine Tasche entwickelt sich zu einem Monster xD
Sie besteht aus ca 80-90 Einzelteilen :'D
Das ist schon eine ganze Menge ^^
@Nikushimi: Über den Gurt habe ich mir lange Gedanken gemacht ._.
Ich werde ihn wohl so machen, wie bei der Scorpion-King-Tasche, da man dann die Gurtlänge variieren kann ^^
Der Gurt wird an den Seiten festgenäht und damit man die Enden nicht sieht, kommt ein Stück Stoff drauf und ich werde wahrscheinlich auf den Gurt selber auch noch einen Streifen Stoff nähen.
Wie nähst du denn deine Gurte an :3?

Hier ist übrigens ein Bild von meinem Materialhaufen:
1. Der Eulenstoff vom Stoffmarkt wird das Futter
2. Dickes Vlies zum Polstern
3. Außenstoff, schön stabil von IKEA
4. Stramin um den Boden stabiler zu machen
5. Die Reste meines roten Leders, damit das auch endlich mal weg is xD
5. bei dem Kleinkram (das kommt davon, wenn man nicht aufpasst xD)  Verschluss für die Klappe
6. Verschluss für die kleine Tasche
7. Reißverschluss
8. Gurtband
Es fehlt auf dem Bild noch ein weiteres Vlies, was eventuell für die Klappe gedacht ist, aber vielleicht ist sie auch so stabil genug ^^
Und dann noch Paketband und diese Dinger, womit man das Gurtband verstellen kann xD
Vorhin habe ich noch etwas Gurtband bestellt, weil meines nicht ausreichen wird.

Die Decke hat leider keine Fortschritte gemacht, aber ich hatte auch echt keine Zeit ._.
Gestern zB war "Chinesisches Frühlingsfest" in Wolfsburg, wo wir vom Wushu waren :3
War eigentlich ganz schön ^^
Wer mehr Bilder sehen will, sollte unbedingt auf Aois Blog vorbei schauen:


Zum Thema Ausbildung:
Ist es in der heutigen Zeit wirklich so, das man lieber das nehmen sollte was man kriegen kann, egal ob man das machen will oder nicht?
wenn ja, dann finde ich das ziemlich schlimm, denn eine Ausbildung zur Änderungsschneiderin kommt für mich nicht in frage oo
Es hört sich ja eigentlich ziemlich ähnlich an...Schneider....Maßschneider....Änderungschneider...
Aber ihr ward nicht beim Vorstellungsgespräch und Probearbeiten dabei u.u
"Kreativität? Den Zahn müssen wir Ihnen gleich ziehn, damit hat der Beruf nun nicht wirklich etwas zu tun."
"So würden Sie einen Reißverschluss einnähen? Tut mir Leid, so wird das in der Maßkonvektion gemacht, aber nicht hier."
Drückt mir einfach alle die Daumen für mein Vorstellungsgespräch am 31. >.<
Im Februar mache ich dann übrigens ein Praktikum in einer kleinen Schneiderei in Wolfenbüttel ._.
Und sollte ich für dieses Jahr wieder nichts finden, dann arbeite ich halt nochn Jahr u.u

@alle Kommischreiber: Keiner war für Variante eins xD Die scheint echt zu langweilig gewesen zu sein xD

~noch 14262 klicks~

Kommentare:

  1. Hallo Juni,also was du da erzählst von den Änderungsschneidern die dir da so eine lahme Zukunft voraussagen ist ja fürchterlich da kann ich das noch mehr nachvollziehen-konnte ich davor auch schon.Ich dachte nur zu Beginn du würdest auch diese Ausbildung gerne machen wollen nur eben das im Theater lieber.Um auf den Punkt zu kommen:Viel Glück beim Vorstellungsgespräch TSCHAKKAAA du kriegst die Stelle!(und zur allgemeinen Ausbildungssituation in Deutschland:ja leider muss man heutzutage oftmals froh sein überhaupt eine Ausbildung zu bekommen..)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich kenn das Gerede der Änderungsschneider auch zu genüge... ich habe wegen der Maßnahme in der ich stecke ein Praktikum bei einer Änderungsschneiderei gemacht und die wollte auch nur wissen, ob ich überhaupt nähen kann (nix von wegen Kreativität). Am Ende war ich ihr auch noch zu langsam oO...

    Bei der Ausbildungssituation kann ich nephtyis nur zustimmen. Mir wurde bei der Maßnahme auch schon gesagt: "Du willst doch eh nur nach Japan, also mach irgendeine Ausbildung, bei der man ordentlich Kohle verdient."

    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß bei deiner Fototasche und drück dir wie gesagt die Daumen für den 31. *du schaffst das!!*

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es gut, dass du etwas ablehnst, wenn du weißt, dass du damit nicht glücklich wirst. Änderungsschneiderei hat mit Maßschneiderei soviel zu tun wie Fleischwarenfachverkäuferin. Also lass dich nicht abbringen! Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.

    AntwortenLöschen